Meinungsboard

Mit dem Modul „Meinungsboard“ sollen v. a. dem Landkreis zugewanderte bzw. zugewiesene Menschen die Möglichkeit bekommen, ihre Erfahrungen und Fragen, Wünsche und Ideen zu kommunizieren. Politische Entscheidungsträger_innen können diese partizipative Plattform nutzen, um ein Meinungsbild aus der Bevölkerung zu erhalten, zudem werden die Anfragen und Kommentare nach Möglichkeit auch direkt von ihnen beantwortet. Dazu gibt es ab 2012 eine Internet-Plattform sowie Briefkästen an verschiedenen Stellen im Landkreis.

Durch eine verbesserte Kommunikation zwischen Politik und Menschen und daraus entstehenden Möglichkeiten der Meinungsäußerungen und Einflussnahme soll Demokratie erlebbarer gemacht, Politik näher gebracht und politisches Interesse gefördert werden. Die multiperspektivische und offene Darstellung von Problemen und aktuellen Entwicklungen der Region fördert Integration im Sinne eines Hörbarmachens insbesondere der gesellschaftlichen Stimmen, die von einem Zugang zu öffentlichen Diskursen und Debatten weitestgehend ausgeschlossen sind.

Das digitale Meinungsboard funktioniert ähnlich eines Gästebuchs oder Forums in Kooperation mit verschiedenen Partner_innen des Landkreises. Unter groben Themenclustern können explizit niederschwellig Meinungen und Kommentare geäußert werden, wobei diskriminierende und menschenverachtende Beiträge nicht geduldet werden. Die Kompetenz für die Freischaltung liegt beim Projektteam.

In Anbindung an das Modul „Meinungsboard“ soll außerdem eine jährliche Videobotschaft an den Landrat von Mittelsachsen adressiert werden, welche Tendenzen und Meinungen der in den Vormonaten gesammelten Kommentare zusammenfasst. Diese werden dann auch der Öffentlichkeit über verschiedene Medien zugänglich gemacht.

© 2011 cmykey - Grafikdesign und Beratung