Für den 17.07.2012 lud das Projekt Encuentro des Treibhaus e.V. zu einer Vorführung des Films „Working on it!“ mit anschließendem Gespräch mit der Filmemacherin Karin Michalski ein.

Die Filmemacherinnen Karin Michalski und Sabina Baumann führten mit 15 Darsteller_innen Gespräche über ihre Beobachtungen im Alltag: Was heißt es, in öffentliche Bilder von Sexualität und Weiß-Sein einzugreifen, eine neue Sprache für mehr als zwei Geschlechter zu erfinden oder am Arbeitsplatz Abwertungen sexueller Identität zu wenden? Ein Jahr später treffen sich alle Beteiligten in einem ehemaligen Supermarkt in Berlin, den sie mit thematischen Settings ausstatten und als Treffpunkt einrichten. Die Interviews werden im Raum projiziert und sind Anlass für Diskussionen, Performances und weitere kulturelle Produktionen.

The filmmakers Karin Michalski and Sabina Baumann talked with 15 protagonists about their observations in everyday life and their sometimes laborious reworkings: What does it mean to interfere with public images of sexuality and whiteness, to invent a new language for more than two genders and to reverse devaluations referring to sexual identity at workplaces? One year later, the participants meet in a former supermarket in Berlin, where they construct thematized settings and create a meeting place. The interviews are projected at the venue and provoke discussions, performances and further cultural productions.

Für eine anregende und spannende Diskussion war Karin Michalski, eine der Filmemacherinnen, zu Gast im Café Courage.

 

www.workingonit.de

Zurück

© 2011 cmykey - Grafikdesign und Beratung